Nokia ist zurück

Endlich gibt es mit dem Nokia 3, 5 und dem Nokia 6 wieder neue Smartphones der legendären Handy-Marke. Anders als zuvor läuft auf den beiden neuen Geräten nicht Windows Mobile, sondern das aktuelle Android Nougat. Hier seht ihr die beiden Neuheiten im ersten Vergleich.

HMD Global hat Anfang des Jahres seine neuen Nokia Smartphones Nokia 6, Nokia 5 und 3 vorgestellt. Die drei Modelle laufen alle auf Android-Basis. Im Juli kommen die ersten Modelle auch in Deutschland auf den Markt.

Technisch befinden sich die Modelle alle in der unteren Mittelklasse - und sie sind etwas teurer als ursprünglich erwartet. Als erstes Modell wird noch diese Woche das Nokia 3 für circa 160 Euro in Deutschland erhältlich sein, wie Nokia mitteilt. Ende des Monats folgen dann das Nokia 5 und Nokia 6 für etwa 210 beziehungsweise 250 Euro.
Alle drei Smartphones laufen mit dem Betriebssystem Android. Die Geräte sollen laut dem Hersteller problemlos und schnell mit monatlichen Sicherheits-Updates versorgt werden können und so länger aktuell bleiben.
 

Das Nokia 3: Technische Daten

  • Display: 5 Zoll, HD
  • Hauptkamera: 8 Megapixel
  • Frontkamera: 8 Megapixel
  • RAM: 2 GByte
  • Interner Speicher: 16 GByte, erweiterbar per microSD-Karte
  • System: Android 7
  • Konnektivität: Micro-USB, USB OTG, WLAN

Das Nokia 5: Technische Daten

  • Display: 5,2 Zoll, HD
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 430
  • RAM: 2 GByte
  • Interner Speicher: 16 GByte, erweiterbar per microSD-Karte
  • Hauptkamera: 13 Megapixel
  • Frontkamera: 8 Megapixel
  • System: Android 7
  • Akku: 3.000 mAh
  • Konnektivität: Micro-USB, USB OTG, WLAN, Bluetooth 4.1

Das Nokia 6: Technische Daten

  • Display: 5,5 Zoll, Full-HD
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 430
  • Hauptkamera: 16 Megapixel
  • Frontkamera: 8 Megapixel
  • RAM: 3 GByte
  • Interner Speicher: 32 GByte, erweiterbar per microSD-Karte
  • System: Android 7
  • Akku: 3.000 mAh
  • Konnektivität: Micro-USB, USB OTG, WLAN

Quelle: Chip.de

Samsung Galaxy 8 & S8+

Samsungs Top-Modelle Galaxy S8 und S8+ bieten tolles Design, starke Hardware und den eigenen Sprachassistenten Bixby! Letztere ist jetzt endlich auch in Deutschland vefügbar - allerdings mit Einschränkung! Alle Infos lesen Sie in unserem ausführlichen Test.

Aufgrund des Akku-Ärgers und der daraus resultierenden Rückrufaktion und des letztendlichen Verkaufsstopps des Galaxy Note 7 , ging Samsung bei der neuen Galaxy-S8-Reihe auf Nummer sicher und verschob den Launch um etwa vier Wochen nach hinten, um die Sicherheit der Handys zu gewährleisten. NEU: Alle Infos zum Start von Bixby Voice in Deutschland weiter unten in diesem Artikel unter dem Punkt "Sprachassistent".

Während sich Galaxy S7 und S7 Edge sich in Größe und dem Dual-Edge-Display unterscheiden, finden Sie beim Galaxy S8 und dem S8+ nur noch eine Größendifferenz. Das Display ist bei beiden Modellen gebogen und bietet die bekanntenEdge-Funktionen. Samsung nennt die Screens übrigens Infinity-Displays.

Extrem spannende Features haben wir noch in keinem der bisher neu vorgestellten Smartphones gesehen, auch Samsung geht weiter den Weg der langsamen Evolution. Gutes wie die Kamera wird beibehalten, das Design modernisieren sie und natürlich steckt die beste Hardware unter der Haube. Wirklich interessant wird das Galaxy S8 erst durch das Gesamtpaket, denn im neuen Samsung-Flaggschiff steckt alles, was Technik-Fans lieben: wasserdichtes Gehäuse, Speichererweiterung, sehr schickes Design, ein Iris-Scanner, großes Edge-Display und eine hohe Performance. Genau dadurch schaffen beide S8-Modelle mit identischer Endnote den Sprung auf den ersten Platz unserer Smartphone-Bestenliste!

Hinzu kommen außerdem der Sprachassistent Bixby mit einer KI, die zumindest ansatzweise Kontext erkennen kann und das Desktopmodus-Feature mit Dex.

Wobei Bixby hierzulande noch keine Rolle spielt - der volle Funktionsumfang inkl. Sprachsteuerung steht wohl erst Ende 2017 zur Verfügung. Solange können Sie sich immerhin mit dem Google Assistant unterhalten. Insgesamt hinterlässt das S8 trotzdem einen starken Eindruck, weil es (fast) keine Wünsche offen lässt.

S8 oder S8+: Weil die beiden Geräte sich technisch nicht unterscheiden, ist es im Grunde egal, welches der beiden S8-Modelle Sie kaufen. Das S8 ist mit einer Hand deutlich besser zu bedienen, dafür ist die Tastatur einen Tick kleiner bzw. noch schmaler. Die Akkulaufzeit ist bei dem kleineren Handy sogar geringfügig länger. Der Preisunterschied von 100 Euro könnte auch noch eine Rolle spielen.

Pro

+ Sehr starke Performance

+ Besonderes Design mit tollem Infinity-Display

+ Gute Akkulaufzeit

Contra

- Bixby bisher (fast) nutzlos

Quell: PCWELT.de

Android 8.0 Oreo

Am 17. Mai hatte Google auf der Entwicklerkonferenz Google I/O neue Informationen zu Android 8.0 veröffentlicht. Am 21. August lüftete das Unternehmen in einem Videostream den offiziellen Namen seiner achten Betriebssystem-Version: Android Oreo, in Anlehnung an den gleichnamigen Sandwich-Keks. Das Motto dabei: „Sicherer, klüger, stärker und süßer denn je.“ (Im Original: „Safer, smarter, more powerful and sweeter than ever.”) Überraschend: Google beließ es im Anschluss bei einem animierten Videoclip von wenigen Minuten. Alle wichtigen Details zu Android 8.0 verrät dieser Artikel.

Android 8.0 Oreo ist fertig

Die Veröffentlichung des offiziellen Quellcodes, auf dem Hersteller wie Samsung oder LG ihre Android-Systeme aufbauen, hat Google am 21. August 2017 zelebriert. Das Event fand in New York unmittelbar nach der zur dort zu sehenden Sonnenfinsternis um 14:40 Uhr Ortszeit statt. Nun beginnen die Hersteller damit, Updates entsprechend für ihre Geräte aufzubereiten. Dieser Vorgang dauert allerdings meist mehrere Monate, wodurch mit einer Ankunft von Android 8.0 Oreo für Geräte wie das Galaxy S8 oder LG G6 wohl erst Ende 2017 zu rechnen ist.

Neu ist:

  • Picture-in-Picture
  • Launcher Badges (Benachrichtungskennzeichnung)
  • Google Play Protect
  • Hintergrund-"Limits"
  • Benachrichtigungs-"Channels"
  • Autofill APIs
  • Neues Emoji-Design und Emoji 5.0 (Unicode 10)
  • Adaptive Icons
  • Wi-Fi Aware
  • LDAC Codec
  • AAudio API for Pro Audio
  • Neue Gruppierung der Einstellungen
  • neues Bluetooth-Profil AVRCP 1.4 (Browsen der Medienbibliothek des gekoppelten Geräts, "Cover Art"-Anzeige)[107]
  • Aktuelle Sicherheitspatch-Ebene: September 2017

Neues zu Android 8

Weiterführende Unterlagen