ZWS Web –
Personalzeiterfassung aufregend neu gemacht

Stärker, komfortabler und vernetzter als je zuvor zeigt die neue ZWS WEB Personalzeiterfassung, was in Ihr steckt. Intelligente Technik verleiht Ihr außergewöhnliche Fähigkeiten. Als Cloud-Software definiert sie neu was möglich ist:

Diese Zeiterfassung hat viele Highlights. Hier ein paar davon:

Das EuGH und das Bundesarbeitsgericht stellt fest:

Die Personalzeiterfassung ist die verpflichtende Regel und nicht die Ausnahme.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts sind Arbeitgeber verpflichtet, die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter zu erfassen. Das kann weitreichende Auswirkungen haben.

Die Belegschaft in Unternehmen können auf eine elektronische Arbeitszeiterfassung drengen. Das hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt in einem Grundsatzurteil entschieden.

Fachleute rechnen damit, dass das Urteil des höchsten deutschen Arbeitsgerichts (1ABR 22/21) weitreichende Auswirkungen auf die bisher in Wirtschaft und Verwaltung tausendfach praktizierten Vertrauensarbeitszeitmodelle bis hin zu mobiler Arbeit und Homeoffice haben wird.

Die Pflicht von Arbeitgebern zur systematischen Erfassung der Arbeitszeiten ihrer Beschäftigten begründete die Präsidentin des Gerichts, Inken Gallner, mit der Auslegung des deutschen Arbeitsschutzgesetzes nach dem sogenannten Stechuhr-Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). Nach dem deutschen Arbeitszeitgesetz müssen bisher nur Überstunden und Sonntagsarbeit dokumentiert werden, nicht die gesamte Arbeitszeit.

DSGVO konforme Cloudsoftware im Deutschen Rechenzentrum.

  • Regelmäßige Software-Updates
  • Sichere IT-Infrastruktur (cloudbasiert), Deutscher Cloudserver (Standort Frankfurt a.M.)
  • Redundante Datenhaltung
  • DSGVO-konform
  • Verfügbarkeit des Systems 98,5 %
  • Integrierte Systemhilfe mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen
  • Vertraglich benannter Ansprechpartner, kein Call-Center

Die Software ist mit jedem Betriebssystem und einem üblichen Browser nutzbar. Ab € 2,50/Monat pro Nutzer können Sie starten.

7"-Touch-Terminal, Web Dashboard oder App

Ob im Büro, im Homeoffice oder auch unterwegs ist die Zeiterfassung nach Ihrem Bedarf einsetzbar. Das Terminal ist auf Wunsch mit Karte, Chip oder optional auch mit dem Finger nutzbar. Unsere Terminals unterstützen verschiedene Leseverfahren, wie z.B. HITAG, Mifare 1K, Mifare Classic, Desfire, 125 kHz und mehr. Bereits vorhandene RFID-Transponder können auf Wunsch auf Kompatibilität mit unseren Terminals getestet und übernommen werden. Die Netzwerkanbindung erfolgt klassisch über Netzwerkkabel. Terminals mit integrierter WiFi-Antenne und anderen Anbindungsarten bieten wir Ihnen auf Anfrage gerne an.

Gemäß Mindestlohngesetz

Dokumentieren Sie zum Beispiel, minutengenau die Kommend- , Gehend- und Unterbrechungszeiten am Arbeitstag. Rundungen gemäß der Betriebsvereinbarungen sind einstellbar. Fehlgründe, Urlaub, Krankheit, Seminare und Schultage u.v.m. können erfasst werden.

Die Software entspricht nicht nur allen Anforderungen aus dem Mindestlohn-Gesetz (MiLOG) und hilft bei der Erfüllung Ihrer Dokumentationspflicht, sie ist auch DSGVO-konform und ermöglicht es allen Auskunfts- und Löschungsgesuchen von aktuellen und früheren Mitarbeitern vorschriftsgemäß nachzukommen. Ein eigener Datenschutz-Administrator mit speziellen Auswertungsmöglichkeiten kann hierzu angelegt werden (kostenneutral in jedem Lizenzpaket möglich).

Die neue ZWS WEB Software bringt Technologie in Ihr Unternehmen, die Sie komfortabel ans Ziel bringt. Jeder Mitarbeiter kann entsprechend seinem Arbeitsort zuverlässig und sicher seine Dienstzeiten dokumentieren. Das Unternehmen sieht just in time alle Buchungen in der Web-Oberfläche.

Hier geht es zur ZWS WEB Übersicht.

Live-Präsentation bei Ihnen oder online

Wenn Sie interesse an der Personalzeiterfassungslösung von ZWS WEB System haben, bieten wir Ihnen eine Live-Präsentation mit einem funktionierenden System bei Ihnen Vorort oder im Netz an. Gerne kommen wir in Umkreis von 30 km um Pforzheim zu Ihnen und Sie können erleben wie Sie mit Ihrem neuen System einfach und wirtschaftlich Ihre Personalzeiten erfassen und auswerten können. Auch eine Teamviewer-Konferenz könnte vereinbart werden. Rufen Sie uns direkt an!

 

 

 

Hötzsch electronic – Abkündigung

ZMECard in der finalen Version

Die Firma Hötzsch-Electronic in Heidenheim hat seine Tore geschlossen. Wir als Fachändler unterstützen weiterhin alle ZMECard-Kunden mit Software-Updates und Ausweisen (Karten oder Chips) für das Zeiterfassungssystem ZMECard. Da die Produktion der Terminals ZME-S, ZME-M und PZE-S sowie Hardwaremodule eingestellt wurde, können wir diese nicht mehr liefern. Auf Wunsch bieten wir Ihnen eine Alternative an. Sie haben ein Problem am ZME-System, gerne nehmen wir uns Ihrer Fragestellung an. Kommen Sie auf uns zu!

EU-Länder müssen Arbeitgeber zur Zeiterfassung verpflichten

Es obliege den Mitgliedstaaten, die konkreten Modalitäten zu bestimmen.
14.05.2019

Luxemburg – Die EU-Mitgliedstaaten müssen Arbeitgeber dazu verpflichten, Systeme einzurichten, mit denen die tägliche Arbeitszeit gemessen werden kann. Das geht aus einem Urteil der Europäischen Gerichtshofs vom Dienstag hervor. Arbeitgeber müssen demnach verpflichten werden, ein „objektives, verlässliches und zugängliches System“ einzurichten, mit dem die von einem jeden Arbeitnehmer geleistete tägliche Arbeitszeit gemessen werden könne. Es obliege den Mitgliedstaaten, die konkreten Modalitäten zur Umsetzung eines solchen Systems zu bestimmen, hieß es weiter. Dabei müsse gegebenenfalls den Besonderheiten des jeweiligen Tätigkeitsbereichs oder Eigenheiten bestimmter Unternehmen Rechnung getragen werden. Konkret ging es in dem Prozess um einen Streit zwischen einer Gewerkschaft und der Deutschen Bank in Spanien.

Quelle

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu diesen Produkten bekommen Sie bei uns unter Tel: 07231 9431-44. Wir beraten Sie gerne individuell.