Nach Plänen der Deutschen Telekom soll sich das internationale Firmenkunden-Geschäft für die gesamte Branche verändern. Nun wurde der neue globale TK-Dienstleister "Ngena" gegründet.

Es ist ein revolutionärer Ansatz, mit dem die Deutsche Telekom ein komplett neues Geschäftsmodell für das Firmenkundengeschäft etablieren möchte – und das nicht nur im eigenen Unternehmen, sondern in der gesamten Branche: Eine neu gegründete Allianz von internationalen Netzbetreibern soll ab der ersten Jahreshälfte 2017 Dienstleistungen für global aktive Geschäftskunden bereitstellen.
Die Idee dabei: Die "Next Generation Enterprise network Alliance" – kurz: ngena – verknüpft die Netze der Partner mit Hilfe von Cisco-Cloud-Technologie zu einem Weltnetz und bietet auf dessen Basis im Rahmen eines "Sharing-Economy"-Geschäftsmodells verschiedene Dienste an, die besonders hohe Sicherheit, Flexibilität und Qualität erfordern.
Effizienz erhoffen sich die ngena-Gründer, zu denen neben der Deutschen Telekom auch CenturyLink, Reliance und SK Telecom gehören, durch eine Virtualisierung der Netzfunktionen sowie eine durchgängige Automatisierung.
 
 
Quelle: Telekom Handel

Zurück